Erkenne die Botschaft

Symbolik in der Werbung

Lernen Sie in diesem Seminar die Grundlagen der Semiotischen Analyse. Schärfen Sie Ihren Blick auf Werbebotschaften und erhalten Sie ein gutes Argumentarium, um Ihr Bauchgefühl begreifbar zu machen.

 

Print-Werbung hat maximal eine Sekunde Zeit, um erfasst, wahrgenommen und verstanden zu werden. Was, wenn die Botschaft zu komplex ist? Dann wird sie uns egal oder wir vergessen sie sofort wieder. 

Lernen Sie in diesem Seminar, welche Zeichen und Symbole uns in der Werbung leiten oder gar manipulieren. Welche unbewussten Botschaften werden vermittet und wie kann man Werbung so gestalten, dass sie schnell in die Köpfe der Betrachter dringt? 
An einem kompakten Seminar-Tag schärfen Sie Ihren Blick auf Werbebotschaften und ihre Gestaltung.

Ziel

Erkennen von Details, von Möglichkeiten, wie man werbliche Kommunikation effektiver gestalten kann, wenn man die richtigen Symbole benutzt.

Inhalte

Was ist ein Zeichen? Was ist ein Symbol in der Werbesprache?
Tools zur Analyse von Werbesprache mithilfe der Semiotik, der Lehre der Zeichen und Bedeutungen
Welche Rolle spielen Kontext und Story? Übung und Verfestigung des Gelernten: Gerne anhand selbst mitgebrachter Werbematerialien

An wen richtet sich das Seminar?

  • Marketeers
  • Brand Manager
  • HR-Manager
  • Social Media Manager
  • Kreative und Agenturen
  • Kundenberater und
  • Alle Semiotik-Interessierte

Kosten

€ 490,- netto pro Person

Vergangener Termin 2017

>> 28. September 2017

Termine 2018

>> 1. März 2018
>> 13. Juni 2018
>> 25. September 2018

Zeit: 9:00 – 18:00 Uhr
Ort: Wien, tbd

Kontakt

Haben Sie Fragen? Oder möchten Sie sich schon für einen Termin anmelden?
Sie erreichen uns per E-Mail unter entdecken@comrecon.com oder telefonisch bei Ariana Mohar unter +43 699 17 99 11 77.



„Ein spannender, gut organisierter und auf unsere Bedürfnisse abgestimmter Workshop! Bei dem eintägigen Workshop haben wir einen Einblick in die Welt bzw. Wissenschaft der Semiotik erhalten, das Vorgehen bei der semiotischen Bedeutungsanalyse kennengelernt und schließlich auch selbst ausprobiert. So haben wir  gemeinsam mit Charlotte Hager an eigenen Motiven gearbeitet – in unserem Fall Plakatentwürfe für eine Kampagne – und die unterschiedlichen Wirkungen der Bilder analysiert. Dabei haben wir viele neue Erkenntnisse gewonnen, die subjektive Einschätzungen aus Befragungen objektiv ergänzen und ein Gefühl mit Fakten belegen können. Wir nehmen eine Menge für unsere zukünftige Arbeit aus dem Workshop mit!“

Dipl. Psych. Anna-Maria Hessenmöller
Institut für Arbeit und Gesundheit der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IAG)